Rumänien: Erste Johannes-Paul-II.-Kirche

Rumänien: Erste Johannes-Paul-II.-Kirche, Bild: Radio Vatikan

Rumänien: Erste Johannes-Paul-II.-Kirche, Bild: Radio Vatikan

Knapp drei Wochen nach seiner Seligsprechung wird Papst Johannes Paul II. erstmals Patron einer europäischen Kirche außerhalb Polens und Italiens. Im rumänischen Poiana Micului (Buchenhain) wollen an diesem Samstag Ortsbischof Petru Gherghel sowie der Krakauer Kardinal und einstige Papstsekretär Stanislaw Dziwisz eine nach dem neuen Seligen benannte Kirche weihen, wie die Diözese Iasi im Nordosten des Landes mitteilt. In dem mehrheitlich katholischen Dorf in der Bukowina leben viele polnischstämmige Einwanderer. Weiter…

Er nannte die Bewegungen einen „Frühling des Geistes“

Präsident der Bewegung „Kommunion und Befreiung“ (CL) würdigt Johannes Paul II.

ROM, 1. Februar 2011 (ZENIT.org).- „Wir möchten uns um Benedikt XVI. scharen, der in seiner Scharfsichtigkeit beschlossen hat, der ganzen Welt den Seligen Johannes Paul II. als Vorbild vorzustellen, als ein Beispiel dafür, was Christus aus einem Menschen machen kann, der sich von ihm ‚packen‘ lässt“, mit dieser Aufforderung läd der Präsident der der Bewegung „Kommunion und Befreiung“ (CL) alle Mitglieder zur Seligsprechung von Johannes Paul II. nach Rom ein.

Wir veröffentlichen den Breif an die Mitglieder des Werkes. Weiter…